Computerfreizeit im Missionshaus-Alpenblick

Die Idee

PC-Freizeit_IdeeWir wollen Menschen helfen, ihre persönlichen Nöte und Fragen, die sie mit ihrem Computer, Tablet oder Smartphone haben, zu lösen. Wir wollen Hintergrundwissen zu diesem Gerät vermitteln und zeigen, wie man es sinnvoll und gezielt für die persönlichen Bedürfnisse einsetzen kann. Ihre Fragen sind unsere Aufgabe. Neben dem technischen Teil gibt es Zeit für ausgiebige Spaziergänge oder andere Aktivitäten.

Das Konzept

PC-Freizeit_KonzeptDas Konzept lässt sich mit folgendem Satz abbilden: Zum einen „Computer“, und zum anderen „Freizeit“. Uns ist der ganzheitliche Ansatz in so einer Woche wichtig. Es geht nicht nur um die graue Kiste und ihre Probleme, sondern auch um Erholung und Freizeit. Einen starken Schwerpunkt legen wir auch auf das geistliche Leben. Gottes Wort ist auch in dieser Woche Mittelpunkt. Damit kommen Geist, Seele und Leib auf ihre Kosten.

Die Umsetzung

PC-Freizeit_UmsetzungAn jedem Tag gibt es einen Themenschwerpunkt, der durch ein Referat besprochen wird. Jeder Teilnehmer hat außerdem jeden Tag 40 Minuten Anspruch auf individuelle, auf ihn zugeschnittene Betreuung. In dieser Zeit kann er seine Fragen loswerden und lernen, was er für seinen Computeralltag braucht. Jeder Tag beginnt mit einer geistlichen Andacht und endet mit einer ausgiebigen Bibelarbeit.

Mitarbeiter und ihre Profile

Eduard Doberstein…

PC-Freizeit_Eduard

… ist selbstständiger IT-Fachmann aus Ditzingen mit seiner Firma ManageSystems. Der Computer ist sein tägliches Geschäft. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Auf der Computerfreizeit hält er u. a. die fachlichen Vorträge. Neben anderem ist er der Spezialist für Windows-Betriebs-systeme.

Wilhelm Diegel…

PC-Freizeit_Willi

… ist mit seiner Frau als vollzeitliches Prediger-Ehepaar in der EfA-FcG Nürtingen tätig. Er hat ein Nebengewerbe als Coach für Computerfragen im iAlltag.

Auf der Computerfreizeit hält er u. a. einen Teil der Bibelarbeiten. Neben anderem ist er Fachmann für Apple-Produkte.

Andreas Tauber…

PC-Freizeit_Andreas

… ist mit seiner Frau und vier Kindern Teamleiter des Missionshauses-Alpenblick. Viele seiner Tätigkeiten verwaltet und gestaltet er mit den unterschiedlichsten technischen Geräten. Seine Kamera ist auch immer mit dabei.

Auf der Computerfreizeit hält er u. a. einen Teil der Andachten am Morgen. Neben anderem ist er die Ansprechperson für digitale Bild- und Videobearbeitung.

Helmut Schmid…

PC-Freizeit_Helmut

… ist mit seiner Frau und zwei Töchtern als Mitarbeiter vollzeitlich im Missionshaus-Alpenblick angestellt. An seinem Computer entstehen die Texte und Entwürfe für Briefe, Einladungen und andere Publikationen des Freizeithauses.

Auf der Computerfreizeit hält er u. a. einen Teil der Andachten am Morgen. Neben anderem ist er die Ansprechperson für alles, was mit Office zu tun hat.

Inhalte der Computerfreizeit

Themenpool für eine Computerfreizeit

Wir schöpfen für die Vorträge an den Vormittagen aus einem reichen Pool an Themen, die in unterschiedlichster Art und Weise zusammengesetzt werden können. Hier eine unvollständige Auswahl:

  • Passwörter: Sicherheit und Erstellung
  • Was ist das Internet?
  • Was sind Updates und warum sind sie so wichtig?
  • Datensicherung und Wiederherstellung
  • Tablet vs. Notebook: Ist ein kompletter Umstieg realistisch?
  • Einen Computer aufschrauben und von innen her verstehen
  • Tipps für den Umgang mit dem Internet
  • Suchen und finden im Internet
  • Wie organisiere ich Daten auf dem Computer?
  • Tipps: Nützliche Seiten im Internet kennen
  • Was sind soziale Netzwerke und wie kann ich damit umgehen?
  • NSA, BND, PRISM & Co. – Bewusster Umgang mit seinen Daten
  • Phishing-Mails – Kein Tag ohne Betrug – Vom Umgang mit Spam
  • uvm…
Themenwahl bei einer Computerfreizeit

Nicht an jeder Computerfreizeit im Missionshaus-Alpenblick kommt jedes Thema dran. Wir planen die Themen nicht im voraus, sondern gehen während der Tage der Computerfreizeit individuell auf die Gruppe ein. Im Laufe der Zeit kristallisieren sich immer die Interessen und Fragen der Teilnehmer heraus. Und auf diese gehen wir dann am nächsten Tag ein.

Es ist uns wichtig, dass wir bei der Wahl der Themen die Interessen und aktuellen Fragen der Teilnehmer berücksichtigen und damit auch relevante Inhalte anbieten können. Freuen Sie sich daher auf eine bunte und interessante Auswahl an Themen für die Vorträge an den Vormittagen, die mit Sicherheit auch Sie persönlich angehen.

Jedes Thema wird an einem Vormittag im Plenum mit allen Teilnehmern zusammen erarbeitet. Es beginnt mit einem Vortrag, der grundlegendes Wissen vermittelt und die Relevanz des Themas in den Bezug des Teilnehmers stellt. Wir bemühen uns, Fachbegriffe zu vermeiden oder sie so zu erklären, dass Sie damit etwas anfangen können.

Fragen sind erlaubt und sogar erwünscht. Dadurch können wir das Thema in eine spezielle Richtung lenken oder in seiner Tiefe oder Breite entsprechend dem aktuellen Interesse angehen. Vortrag, Fragen und Anwendung sind durch Pausen unterbrochen. Damit vermeiden wir eine Überforderung der Teilnehmer an komplizierten Inhalten.

Details für die Entscheidung

Fragen, die man stellen kann

Jeder Teilnehmer kann grundsätzlich alle Fragen mitbringen, die er hat und die sein Computerleben betreffen. Das können die unterschiedlichsten Fragen sein und aus den unterschiedlichsten Bereichen. Hier einfach mal eine kleine unvollständige Sammlung von möglichen Rubriken, aus denen die Fragen kommen können:

  • Betriebssysteme (Windows, OS X, Linux)
  • Tablets (z. B. iPad u. a.)
  • Smartphones
  • iOS
  • Android
  • Homepage mit WordPress
  • Homepage mit Jimdo
  • Bildbearbeitung
  • Videobearbeitung
  • Microsoft Office
  • Libre Office / Open Office und andere Office-Programme
  • Internet
  • Onlinebanking
  • E-Mail und was dazugehört
  • Präsentationen erstellen
  • Antivirus / Sicherheit
  • Ordnung auf dem Computer
  • usw…
Für wen ist die Computerfreizeit geeignet?

Die Computerfreizeit ist für jedes Alter geeignet

Im Prinzip kannst du kommen, egal wie alt du bist. In den ersten Jahren hatten wir die Menschen über 60 Jahre im Blick. Aber darauf kommt es nicht an. Wenn du zwischen 30 und 40 bist oder knapp unter 80 oder darüber, das ist egal. Die Computerfreizeit ist vom Alter her für alle offen. Differenziert bzw. begrenzt wird die Teilnahme durch den Wissensstand, den eine Person hat. Wenn du also Rentner bist, aktiver Berufstätiger mit Fragen oder Mutter mit Kindern, die für ihren ehrenamtlichen Einsatz den Computer braucht: Du bist herzlich willkommen.

PC-Freizeit_Alter

Die Computerfreizeit ist für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Computerfreizeit ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Darunter fallen die allermeisten Anwender. Wenn du ganz spezielle Fragen hast von denen du nicht weißt, ob du hier eine Antwort bekommst, dann frage nach unter info@missionshaus-alpenblick.com. Wir geben dir umgehend Bescheid.

PC-Freizeit_Wissensstand

Du kannst mit deinen Geräten kommen

Du bist willkommen, wenn du eines dieser Geräte hast: Einen Computer mit Windows von egal welchem Hersteller, einen Computer von Apple, also einen Mac.

Ein Smartphone von Samsung oder anderen ähnlichen Herstellern mit Android, ebenso wenn du ein Smartphone von Apple hast (iPhone). Das gleiche gilt für Tablets wie das iPad oder Samsung Galaxy oder andere ähnliche Geräte.

PC-Freizeit_iPadPC-Freizeit_AirPC-Freizeit_iPhonePC-Freizeit_SamsungPC-Freizeit_AcerPC-Freizeit_GalaxyPC-Freizeit_PCPC-Freizeit_Lenovo

Du kannst mit deinem Betriebssystem kommen

Wir kommen in der Regel mit allen Betriebssystemen klar. Wenn du also Windows hast, egal welches (XP, 7, Vista, 8, 10) oder wenn du das Apple-Betriebssystem benutzt (Mac OS X) und sogar Linux (Ubuntu und andere ähnliche Distributionen), dann bist du herzlich willkommen.

Bei den mobilen Geräten wie den Smartphones oder Tablets gibt es ja im wesentlichen nur zwei Betriebssysteme (Android und iOS). Damit werden wir auch fertig.

PC-Freizeit_VistaPC_Freizeit_Windows7PC-Freizeit_Windows10bPC-Freizeit_AndroidPC-Freizeit_iOSPC-Freizeit_OSXPC-Freizeit_UbuntuPC-Freizeit_Mint

Ein Tagesablauf

Tagesablauf
In den letzen Computerfreizeitwochen verliefen die Tage ungefähr in dieser Art:

  • 8:30 – Frühstück
  • 9:30 – Geistlicher Impuls
  • 10:00 – Vortrag aus dem Themenpool
  • 11:00 – Fragerunde zum Vortrag
  • 12:00 – Mittagessen
  • 14:00 – Individuelle Betreuungszeit / Ausflug einmal in der Woche
  • 18:00 – Abendessen
  • 19:30 – Abendprogramm

Selbstverständlich ist auch zwischendurch Zeit für Kaffee und Kuchen, Gespräche und sonstige Fragen.

Termin und Kontakt

Nächster Termin

20.-27. Januar 2017

Anmeldung oder Rückfragen
Kontakt E-Mail
Kontakt Telefon
TEL.: 0041 (0) 71 377 15 85
Website des Missionshauses Alpenblick

„Computer sind großartige Erfindungen.
Es passieren genau so viele Fehler wie früher,
aber niemand ist daran schuld.“

„Der ideale Computer ist noch zu entwickeln.
Man gibt seine Probleme ein
und sie kommen nie wieder heraus.“

Flyer, Bilder und Teilnehmerstimmen

Flyer downloaden


Bilder und Teilnehmerstimmen








… werden noch gesammelt…